Es sollte ein Familienfest sein, es war aber eine Megaveranstaltung. 100.000 Schalke-Fans haben ihre neue Mannschaft für die laufende Saison begrüßt. Wo der Ball im Mittelpunkt steht, darf eine Sportart natürlich nicht fehlen: der Tischfußball.   

Um Sport drehte sich alles beim großen Schalker Familienfest, um kleine und große Bälle und um die Farben Blau und Weiß. Die Familienfeste zum Saisonauftakt haben in Gelsenkirchen Tradition. 100.000 Fans und mehr kommen an solchen Tagen teilweise von weither zur Arena, um das blauweiße Familiengefühl zu erleben.

Ein Höhepunkt des Programms ist natürlich die Vorstellung der neuen Mannschaft. Hier versammeln sich begeisterte Schalke-Fans aller Altersklassen vor der Bühne. Es gibt aber auch viele Aktivitäten bei denen die Schalke-Familie selbst sportlich aktiv sein wird: es kann Fußball gespielt werden, Basketball, Handball und auch Tischfußball, einer Disziplin in der in der Veltins-Arena bereits zahlreiche Turniere ausgetragen wurden – darunter ein Weltrekord mit über 1.500 Spielern und eine inoffizielle FIFA-Weltmeisterschaft bei der im Endspiel die Ukraine gegen den Iran gewann.

Am Kickertisch austoben

Wo der Ball im Mittelpunkt steht, darf auf einer Großveranstaltung, wie es die Schalker würdig gefeiert haben, auch der Tischfußball nicht fehlen. Die Besucher hatten also nicht nur Gelegenheit, den neuen Schalker Kader kennenzulernen und den neuen Fußball für die Bundesliga auszuprobieren. Sie konnten sich beim Tennis, Handball, Basketball, Poolball und auch am Kickertisch austoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*