Tri-Ball-Contest: Alle guten Dinge sind Drei

EMPFEHLUNG

Mit drei verschiedenen Bällen durften die Teilnehmer des Wittlicher Tri-Ball-Contest spielen und sich auf drei verschiedenen Spielfeldern austoben.

Fußball, Basketball und Tischfußball, das waren die drei Disziplinen, wobei Basketball hier in seiner “Streetball”-Variante auf nur einen Korb gespielt wird. Acht Minuten dauerte jedes Spiel, dann wurde zur nächsten Ballgröße gewechselt. Teilnehmer waren vor allem Jugendliche zwischen 16 und 19, die sichtlich Spaß an dem ungewöhnlichen Wettbewerb im „Eventum“ hatten.

Ein Erfolg, der wiederholt werden sollte

Organisiert wurde das Sport-Event vom Wittlicher Jugendkoordinator, der Unterstützung von Polizei und Malteser Hilfsdienst bekam. Mitglieder des Wittlicher Jugendparlaments sorgten als DJs für motivierende Sounds. Sieger des Turniers war schließlich eine lokale Realschulmannschaft. Gewonnen haben schließlich alle Beteiligten – und dabei vielleicht eine völlig neue Sportkombination kreiert.

EMPFEHLUNG

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*