Naturtalent von der Saar

EMPFEHLUNG

Das siegreiche Juniorenteam (rechts: Maurice Klass) - Bild: Saarländischer Tischfussballverband (stfv)

Seit er 15 ist, gibt sich Maurice Klass voll und ganz dem Tischfussball hin. Er spielt beim saarländischen TFC Zack Limbach, einer berühmten Tischfussballer Talentschmiede.   

Dass Maurice sich bereits als Jugendlicher für den Tischfussball begeistert, ist kein Zufall. Auch seine Eltern, Mirko und Monja Klass sind beides Aktive beim TFC Zack. Ihr Sohn übte zunächst auf einem alten Garlando-Tisch und ging dann zu den Junioren des FC Braddock Burbach, mit denen er 2015 einen tollen dritten Platz bei den deutschen Juniorenmeisterschaften errang.

3.200 Kilometer im Dienste des Tischfussballs

Inzwischen ist Maurice auf internationalen Pfaden unterwegs. Unter anderem in Rotterdam, im französischen Montreuil und bei der Deutschen Meisterschaft in Medebach maß er sich mit den Top-Nachwuchsspielern Deutschlands und Europas. Dank eines achten Platzes auf der ITSF-Doppel-Weltrangliste hat er sich als einziger Saarländer Junior für den World Cup 2017 qualifiziert. Zur neuen Saison wechselt er zum TFC Roden, um dort beim Aufstiegskampf in die zweite Liga mitzumischen. Ein außergewöhnliches Talent, von dem wir sicher noch hören werden.

EMPFEHLUNG

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*