System: Jet Mitte

EMPFEHLUNG

In der Reihe Systeme stellen wir die Optionen der wichtigsten Schusssysteme vor. In diesem Artikel zeigen wir euch, was man alles aus dem Jet Mitte System schießen kann. Außerdem geben wir einen kurzen Überblick über die Stärken und Schwächen, damit ihr entscheiden könnt, ob dieses System das richtige für euch ist.

Lücken

Es gibt 5 Lücken auf die man mit der 3er Reihe schießen kann. Sie sind alle etwa 1 1/2 Ballgrößen breit. Eine Verteidigerpuppe kann immer nur vor einer Lücke gleichzeitig stehen.

lueckenbezeichnung

1 Rechts ; 2 Rechts kurz ; 3 Mitte ; 4 Links kurz ; 5 Links

Die Lücken werden aus Sicht des Stürmers definiert. Zum Verteidigen werden die gleichen Begriffe verwendet

Setup

Man hat den Ball vor der Mitte des Tors geklemmt und wippt auf dem Ball hin und her. Durch das Wippen ist es leichter, ansatzlos zu schießen, weil man beim Wippen den Ball loslässt und in die gewünschte Richtung weiterrollen lässt. Man kann auch aus dem liegenden voll geklemmten Ball schießen, wenn man die Technik hat.

Standardoptionen

Wert: Top

Standardoptionen

Rechts                                     Links                                          Mitte

Die Standardoptionen sind immer die wichtigsten Optionen eines Systems.

Sie müssen konstant, präzise und schnell sein. Im Training haben sie deswegen die oberste Priorität. Um Regelmäßigkeiten in der Deckung besser ausnutzen zu können, gibt es noch weitere Optionen. Diese haben immer eine niedrigere Wertigkeit als die Standardoptionen, da sie meist leichter zu decken sind oder technisch schwerer sind. Die Wertigkeit ist nach technischem Anspruch sortiert (Es gibt aber immer individuelle Unterschiede).

Zusatzoptionen
Wert: Hoch
Kurz

kurz

Rechts                                        Links

Die kurzen Schüsse sind die große Stärke des Systems. Mit ihnen kann man ein 5 Punkte System aufbauen. Der Gegner muss mit seinen 2 Puppen also nicht nur 3, sondern 5 Punkte decken, was alleine schon einen statistischen Vorteil bringt.

Wert: Mittel
Mitnehmer

mitnehmer

Rechts                                    Links

Der Mitnehmer wird selten geschossen, weil er nur selten sinnvoll angebracht werden kann. Trotzdem ist er technisch nicht sonderlich schwierig.

Wechsler auf Zwischenpositionen

wechsler-kurz

       Rechts kurz                    Links kurz                         Rechts 3/4                           Links 3/4

Wechsler auf Mitte

wechsler-mitte

Links Mitte                             Rechts Mitte

Wechsler sind eine gute Möglichkeit, um gegen reaktive Deckungen zu schießen. Als Jetschütze hat man damit aber seltener Probleme, weil es schwieriger ist, beim Jet Ansätze zu sehen. Mehr Probleme macht es, den Ball zu bewegen, deswegen sind Wechsler mit kürzeren Wegen stärker.

Wert: Niedrig
Wechsler

wechsler

Rechts                                    Links

Weite Wechsler sind aus dem Jet versuchen die mangelnde Mobilität zu überwinden und können so viele Gegner überraschen.

Schräg

schraeg

Rechts                                    Links

Um schräg zu schießen, bleibt man länger auf dem Ball und schießt sonst ganz normal. Durch die Griffhaltung ist es schwierig zu unterscheiden, wie lang man auf dem Ball bleibt.

Stärken

Mit dem Jet erreicht man beide Ecken ansatzlos. Der gerade Schuss ist so leicht wie in keinem anderen Schusssystem. Zusammen mit den einfachen kurzen Optionen kann man leicht ein 5 Punkte System spielen (auf 5 Punkte des Tors schießen).

Schwächen

Der Jet ist aufgrund der Griffhaltung nicht sehr mobil. Das macht Wandern und Wechsler schwierig.

Bekannte Spieler

Max Hoyer: Videobeispiel
Longlong Krutwig: Videobeispiel
Ryan Moore, Tony Spredeman: Videobeispiel
Johannes Wahle: Videobeispiel

EMPFEHLUNG

Über Lukas Übelacker 46 Artikel
Lukas Übelacker ist Gründer von „Ungeblogt“ und spielt Bundesliga für den 1. Kicker Club Kaiserslautern. Bei P4P hatte er 2014 seinen Durchbruch als zweitbester Neuling des Jahres. Seit 2016 ist er Vizepräsident Ausbildung des DTFB und in der Rules Commission des ITSF.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*