Die Mutter aller Tischfußball-Blogs kommt zu kickerium.de

EMPFEHLUNG

Nahezu alle aktiven Tischfußballer in Deutschland kennen “ungeblogt”. Der Blog ist zu einer Institution des deutschen Tischfußballs geworden. In über 120 Beiträgen und Schaubildern erhalten Einsteiger und Profis Tipps. Jetzt gibt es mehr gute Nachrichten: ungeblogt und kickerium.de werden eins.   

Wer in die aktuelle DTFB-Infografik “Die Welt des Tischfußballs auf einen Blick” reingeschnuppert hat, der wird vielleicht erkannt haben, dass in der Gruppe “Medien” ein wichtiger Vertreter fehlt. Mit “ungeblogt” haben Lukas Übelacker und Fabian Wachmann zwar nicht den dienstältesten wohl aber den beliebtesten Blog in der Tischfußballer-Szene ins Leben gerufen.

Seine Besonderheit ist seine Mission: Einsteigern wie Profis eine Online-Enzyklopädie des Tischfußballs an die Hand zu geben. In über 120 Beiträgen werden von den Grundlagen des Sports über Techniken bis zu Strategien alles vermittelt, was Anfänger und Profis wissen müssen, um nicht nur den Gegner zu bezwingen, sondern auch Spaß am Spiel zu haben.

Tipps und Ratschläge kommen an

Dass Übelacker und Wachmann mit ihrem Medium der besonderen Art besonders erfolgreich sind, kann man an der Follower-Zahl auf Facebook erkennen. Der Fanpage haben 899 Personen geliked. Zum Vergleich: Der DTFB, der den Sport bundesweit vertritt, zählt doppelt so viele Follower. Nicht nur die Zahlen sprechen für ungeblogt. Die dankbaren Zuschriften aus der Tischfußball-Szene zeigen, wo die praxisnahen Ratschläge und Theorien tatsächlich ankommen, nämlich in den Vereinen, im Hochschulsport oder bei Tischfußballern, die noch Fragen zu speziellen Themen haben.

Jetzt gibt es eine Zeitenwende: “ungeblogt” wird Teil von kickerium.de. “Als offizielles Online-Magazin des DTFB ist es ein wesentliches Ziel von kickerium.de einer breiten Öffentlichkeit Tischfußball als Sport näher zu bringen. Dazu gehört auch die Vermittlung von Grundlagen, Techniken und Strategien. Es war also nur konsequent, dass ungeblogt und kickerium.de eine Partnerschaft eingehen.”, kommentiert Klaus Gottesleben, Präsident des DTFB, diese Entwicklung.

Tischfußball einer größeren Gruppe transportieren

Auch Lukas Übelacker freut sich über die Zusammenarbeit. “In kurzer Zeit hat sich kickerium.de in den Mittelpunkt der Tischfußball-Szene gerückt. Gemeinsam können beide Medien ihre identischen Ziele schneller und wirkungsvoller erreichen. Dabei war es mir wichtig, dass ‘ungeblogt’ seine Marke beibehält, die inzwischen einen starken Wiedererkennungswert erreicht hat.”, fasst Übelacker seine Motivation zusammen.

Wie geht es weiter? Zunächst werden Schritt für Schritt die zahlreichen Beiträge von ungeblogt auf kickerium.de übertragen. Dabei werden einige Artikel aktualisiert oder neu aufgelegt. In dieser Zeit werden selbstverständlich neue Artikel veröffentlicht. “Mit der Zusammenarbeit ist auch die Hoffnung verbunden, den Kreis der Fachautoren zu vergrößern und darüber hinaus unsere Inhalte und ganz besonders unseren Spaß für den Sport einer bisher nicht erreichten Gruppe zu transportieren.”, nennt Wachmann die weiteren Ziele der Kooperation.

Aus diesem guten wie erfreulichen Grund war “ungeblogt” nicht in der Infografik zu finden. Ab jetzt ist ungeblogt ein Teil von kickerium.de und kickerium.de ein Teil von ungeblogt.

Ab Mittwoch geht es los: Auf kickerium.de ist ein besonderes Spotlight für die ungeblogt-Beiträge reserviert, das in der oberen Hälfte des Magazins prominent erleuchtet wird.

EMPFEHLUNG

Über Die Redaktion 74 Artikel

kickerium.de ist das offizielle Online-Magazin des Deutschen Tischfußballbunds e.V. Es soll nicht nur Tischfußballer zusammenbringen, sondern auch viele andere über diese Trendsportart informieren und Menschen dafür begeistern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*